Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz
Sie sind hier: Startseite » Oberes Maintal

Schloss Callenberg

Schloss Callenberg
Nähert man sich der Stadt Coburg von Norden, so leuchtet schon von fern eine malerische Silhouette über den Wipfeln des Waldes. Seit 180 Jahren gehört Schloss Callenberg mit seinem markanten Treppengiebel und dem Turm zum Besitz der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha. Vor allem die Herzöge Ernst 1. Und Ernst II. waren es, die die ehemals kleine Burganlage in ein romantisches Sommerschloss mit englischem Landschaftspark verwandelten. Hier musizierte Alexandrine von Sachsen-Coburg und Gotha mit Franz Liszt und trank Tee mit ihrer Schwägerin, Queen Victoria von England. Die Neugotische Ornamentik aus Maßwerk und Spitzbögen prägt noch heute den heiteren Charakter des Schlosses. Kostbare Möbel, Porzellan und eine umfangreiche Gemäldesammlung aus dem Familienbesitz schmücken die Räume. Ein besonderer Höhepunkt ist die 400 Jahre alte Schlosskapelle. Sie gilt als frühes Beispiel protestantischer Kirchenarchitektur. Wer große Geschichte schnuppern möchte, kann sich einer Schlossführung anschließen. Sie handelt von Prinzen und Prinzessinnen, Herzögen, Königen und Kaiserinnen aus der ganzen Welt. Denn im 19. Jahrhundert wurde die Coburger Herzogsfamilie dank ihrer geschickten Heiratspolitik berühmt und international.
Weitere Infos: www.sachsen-gotha.de
Das Schloss Callenberg finden Sie auch unter: www.schloss-callenberg.de
Im Torhausflügel des Schlosses präsentiert der Deutsche Schützenbund die Geschichte des Schützenwesens in Deutschland. Zum Mitmachen für die ganze Familie lädt eine Lichtschießanlage ein.
Weitere Infos: www.schuetzenbund.de