Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz
Sie sind hier: Startseite » Stöppach

Bürgerversammlung 2013

Bürgerversammlung 2013

Stöppach, Alte Fachwerkscheune
Stöppach, Alte Fachwerkscheune Foto: Heinz Stammberger

Stöppach

Zur Bürgerversammlung am 06.11.2013 in der Gaststätte Hauck waren leider nur wenige Einwohner erschienen. Trotzdem wurden zahlreiche Wünsche, Anregungen und auch Beschwerden vorgebracht. Die Grundwiesenstraße und die weiterführende Gemeindeverbindungsstraße (GVSTR) nach Meschenbach bildeten den Stoff für lebhafte Diskussionen. Wie bereits in den vergangenen Bürgerversammlungen angesprochen, wurden die Parkverhältnisse vor der Grundwiesenstraße Nummer 32 und 34 beanstandet. Bis zu zehn Privat PKW parken auf der Straße und behindern landwirtschaftliche Fahrzeuge, die zum Teil sogar auf den gegenüberliegenden Privatgrund ausweichen müssen. Begegnungsverkehr ist fast unmöglich, die Straßenreinigung wird vernachlässigt und der Winterdienst kann nicht durchgeführt werden. Im Hof der beiden Gebäude sind zwar Garagen und Stellplätze vorhanden, diese kosten aber Miete und dies wollen die Bewohner nicht bezahlen. Die Vorfahrtsregelung von der Reitanlage in die GVSTR. sollte geklärt werden. Der Straßenbelag der GVSTR ist zum Teil in einen desolaten Zustand, statt einer Teerdecke gibt es nur den Schotteruntergrund. Während für 190 000 € die GVSTR Scherneck nach Hohenstein saniert wurde, steht für die vielbefahrende GVSTR Stöppach nach Meschenbach keine Sanierung in Aussicht. Die Ein-und Ausfahrten zum Grüngutablageplatz stellen eine Gefahr für Autofahrer Fußgänger und Radler dar. Laut Bürgermeister Boßecker sind Gespräche derzeit im Gange. Betroffen sind jedoch neben der Gemeinde Untersiemau, der Landkreis Coburg, das Straßenbauamt für die B4 neu auch noch die Bundesbahn. Bahnlinie wurde zwar schon vor Jahrzehnten eingestellt, jedoch gehört ihr (wahrscheinlich) noch ein betroffenes Grundstück. Wiederholt wurden Wünsche aus den vergangenen Bürgerversammlungen. Die gewünschte überdachte Bushaltestelle in der Ortsmitte (Richtung Coburg) wurde nicht in Angriff genommen, Im Kinderspielplatz ist die von den Eltern der Kleinkinder gewünschte Sitzgruppe immer noch nicht aufgestellt!!, die Eltern – Großeltern, wollen sich beim Beaufsichtigen ihrer Schützlinge auch einmal setzen, Stöppach ist immer noch nicht an das „schnelle Internet“ angeschlossen, Weitere Ausführungen des Bürgermeisters: Größere Putzlappen die von Anliegern in den Kanal entsorgt werden, verursachen regelmäßig erhebliche Reparaturkosten an den Abwasserpumpen.

Richard Schramm Platz

Stöppach-Schönere Brunnen-2012
Stöppach-Schönere Brunnen-2012 Stöppach, der Siegerbrunnen beim Wettbewerb"Das schönere Dorf" heute in einem schlechten, dreckigen Zustand. Foto: Heinz Stammberger

Der Richard Schramm Platz benötigt eine Verschönerung,
Der gemeindliche Hecken-und Sträucherschnitt,(schnell und vierkantig mit der Kettensäge) sollte unbedingt unterlassen werden. Zu diesem letzten Thema wurde aber eingewendet, dass für die Ortsverschönerung der „Verein für Gartenbau und Ortsverschönerung Stöppach e.V.“ zuständig sei. Auch für die Gestaltung des ortsprägenden Dorfteiches könnten Vorschläge vom Verein kommen. Für evtl. größere Maßnahmen boten die Mitglieder derJagdgenossenachaft ihre Hilfe an.

Dorfteich

Stöppach. Ortsmitte mit Trauerweiden; Wahrzeichen
Stöppach. Ortsmitte mit Trauerweiden; Wahrzeichen Wahrzeichen von Stöppach: die Trauerweiden; Foto: Heinz Stammberger

Gemeindehaus,

Stöppach-ehemaliges Gemeindehaus
Stöppach-ehemaliges Gemeindehaus Stöppach, Dorfmitte im Januar 2011- Foto: Heinz Stammberger

Das ehemalige Gemeindehaus steht immer noch zum Verkauf an.
Auskunft erteilt die Gemeindeverwaltung UntersiemauDie Wohnung im Feuerwehrgerätehaus soll nicht mehr saniert werden, da die Kosten höher wären als ein Neubau, für die Ortsteile Haarth und Stöppach wird ein Regenüberlaufbecken gefordert, in naher Zukunft werden Hauswasseranschlüsse überprüft, es komme immer noch vor, das Wasser aus eigenen Brunnen für Spülung oder Waschmaschine benutzt und dafür keine Abwassergebühren bezahlt werden.
Das Haus zwischenzeitlich verkauft und wird zur Zeit saniert. (2016)

700 Jahre Stöppach

Stöppach, Ortstafel
Stöppach, Ortstafel Stöppach, einst das schönste Dorf Oberfrankens. Foto: Heinz Stammberger

Der Gemeindeteil Stöppach kann im Jahre 2017 auf ein 700jähriges Bestehen blicken, dies soll groß gefeiert werden, der Bürgermeister regte an, schon jetzt mit den Planungen zu beginnen.
Südlich von Coburg, in ein liebliches Seitental der Itz eingebettet, liegt der kleine Ort Stöppach, erstmals urkundlich erwähnt als "Stedebach" (Ort am Wasser liegend) im Jahre 1317.
Der Dorfteich, das Wahrzeichen des Ortes un dem wohl ältesten Gebäude, das Gemeindehaus, ziert das Titelbild des Buches "Die schönsten Dörfer Oberfrankens" und ist ein reizvolles Motiv für frankische Ortsbilder.
...............Ein Kommentar des Verfassers..................

Stöppach

Stöppach,Blick entlang der Stöppach
Stöppach,Blick entlang der Stöppach Feldweg entlang der Stöppach. Foto: Heinz Stammberger

Stöppach im Winter

Stöppach, Schernecker Str. im Winter
Stöppach, Schernecker Str. im Winter Foto: Ursula Stammberger

*

Google Maps