Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz
Sie sind hier: Startseite » Untersiemau, » siemauer-net

Schlossteich und Laichgewaesser

Schlossteich und Laichgewaesser

Laichgewaesser Pfaffenleite
Laichgewaesser Pfaffenleite Das künstlich angelegte Laichgewaesser in der Pfaffenleite, Untersiemau, wurde ausgezeichnet. Foto: Heinz Stammberger

Der Schlossteich mit Freizeitgelände sowie das Laichgewässer an derPfaffenleite holen für Untersiemau den 1. Preis im Kreiswettbewerb „Wasser - belebendes Element im Ort" in der Kategorie„ Künstlich geschaffene Gewässer".

Leitgedanke des Wettbewerbs: Wasser als eines der Grundelemente des Lebens verbindet Raum, Zeit und Menschen. Als vielfältiges Gestaltungselement kann Wasser sowohl im Großen wie im Kleinen die öffentlichen Räume im Ort und an den Ortsrändern beleben, ökologisch aufwerten und so zum aktiven Erleben des Ortes beitragen. Idyllisch fügt sich der Teich in das untere Dorf ein. Er ist eingegrünt von Bäumen, davor spielen Kinder am Wasserspielplatz, ein kleines Wäld
chen regt zum Spazierengehen an. Eine Woche lang, erzählt die Beiratsvorsitzende Christine Heider, habe die Delegation die teilnehmenden. Gemeinden und Dörfer hinsichtlich des Wassers besichtigt. Die Kommission schaute, wie sich die Gewässer in das Ortsbild und die Landschaft
einfügen, wie die Eingrünung gelungen ist, ob ein Naherholungswert gegeben ist. Der Untersiemauer Bürgermeister Rolf Rosenbauer war erfreut, als die Kommission in seiner Gemeinde vorbei schaute, um die Wasserobjekte zu besichtigten - insbesondere den Wasserspielplatz und das umgebende Areal. Rolf Rosenbauer erinnert an die Zeiten, als der Platz vor dem Teich mit Schliff bewachsen und nicht nutzbar war: „Dank der Vereine und großem privaten Engagement ist ein Schmuckstück entstanden". Der malerische Platz in der Nähe des Schlosses mit Teich und Spielplatz wird von den Vereinen für Feiern genutzt. Ein Besichtigungsort war neben dem Schlossteich mit dem Freizeitgelände auch die Pfaffen-leite in Untersiemau.

Am Grundstück des Bund Naturschutz Untersiemau können Kinder und Erwachsene vielfältigste Aktionen mit und in der Natur erleben. Für Wasser- und Sumpfbewohner wurde dort 2011 in unmittelbarer Nähe des BN-Obstgartens an der Pfaffenleite ein Teich von 200 Quadratmetern Wasserfläche mit einer Tiefe von 1,5 Metern angelegt. Das mehrstufige Kunstwerk wurde nach Plänen von Peter Schumann im Rahmen der Flurneuordnung gestaltet. Inzwischen hat sich das Laichgewässer sehr gut weiterentwickelt. Die Randbereiche sind mit Rohrkolben, Binsen, Schwertlilien, Blutweiderich, sowie weiteren Über- und Unterwasserpflanzen bewachsen. Wasserfrosch, Teichmolch und diverse Libellenarten haben sich eingefunden, nur um einige Tierarten zu nennen. Auch Wasservögel haben den Teich angenommen, u.a. wurde sogar eine Bekassine gesichtet. Es ist ein wertvolles Biotop entstanden!

Anfang August beurteilte die Kommission des Landkreises diese Anlage und war sichtlich beeindruckt. Der Mühe Lohn war der 1. Platz beim diesjährigen Wettbewerb.

Quelle: Amtsblatt Nr. 19 der Gemeinde Untersiemau. Fotos: Heinz Stammberger

Schlossteich und Laichgewässer